Öko-Tex Standard 100

oekotex100

Der Öko-Tex-Standard 100 Ökotextil-Label steht im Wesentlichen für Schadstoffprüfungen der Produkte in allen Verarbeitungsstufen, um gesundheitliche Risiken zu reduzieren. Das Öko-Tex Label kann von verschiedenen Textilherstellern (Weber, Stricker, Garnhersteller) beantragt werden. Die Grenzwerte für Schadstoffgehalte gehen über gesetzliche Bestimmungen hinaus. Es existiert zum Beispiel ein Verbot für Azofarbstoffe oder Allergie auslösende Farbstoffe.

Zu diesen Grenzwerten zählen zum Beispiel:

  • Freiheit von Formaldehyd oder Limitierung nach international gültiger Gesundheitsgesetzgebung.
  • Der Pestizidgehalt darf nicht höher sein als bei Obst und Gemüse zugelassen.
  • Freiheit von krebserregenden oder krebsverdächtigen sowie von allergieauslösenden Farbstoffen, was bedeutet: hautneutraler pH-Wert, und Freiheit von bedenklichen Färbemitteln
  • Speichel- und Schweißechtheit bei Säuglingsbekleidung und ihre Unbedenklichkeit für den Kindermund

 

Nur Hersteller, die sich strengen Prüf- und Kontrollverfahren unterziehen und für eine nachprüfbare Qualitätssicherung sorgen, dürfen ihre Artikel mit der Öko-Tex Standard 100-Auszeichnung versehen.

Diese Auszeichnung bzw. dieses Label ist ein international eingetragenes Markenzeichen ® und ist rechtlich geschützt.

Zuletzt angesehen
Top